In eine andere Galaxis katapultiert

In der Schulzeit war ich immer der gewesen, der kein Mädchen abgekriegt hatte, und diese Wunde sitzt tief. Damals hatte ich extreme Ängste gegenüber dem Ansprechen von Frauen.
Ich machte mir ein paar Zielsetzungen, formulierte sie positiv in der Gegenwart und begann mit der Anwendung der Methode. Nach jedem Aussprechen eines Zielsatzes kamen massive Widerstände hoch. Ich ließ die Widerstände los, so gut ich konnte.

Ich übte diszipliniert und sprach immer wieder Frauen an. Es wurde besser, ich wurde mutiger. Nach zehn Tagen marschierte ich in die Disco, setzte mich neben eine niedliche Schwedin, machte etwas Smalltalk, und nach weniger als zehn Minuten waren wir am Knutschen (damit meine ich NICHT einen trockenen Kuss auf die Wange).

Für jemanden, der sein Leben lang ungezwungen mit diesen Dingen umgegangen ist, mag das etwas Gewöhnliches sein. Für mich war es, als sei ich in eine andere Galaxis katapultiert worden, eine ganz andere Wirklichkeit.

Alexander

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 7. Oktober 2009 15:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Erfolgsgeschichten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.